You will not be able to view this website in all its glory until you upgrade your browser to one that supports web standards.

Lyme-Borreliose

 

 

Behandlung von Lyme-Borreliose

 

Die Fachklinik Dr. Herzog hat eine langjährige Erfahrung in der Behandlung von chronischen infektiösen Erkrankungen wie der chronischen Borreliose (Lyme-Borreliose). Lyme-Borreliose kann eine Vielzahl von Symptomen wie Schmerzen, Schwäche, neurologische Probleme und Gelenkentzündungen verursachen. Diese Symptome können die Lebensqualität der Patienten reduzieren und zu erheblichem Leiden führen. Viele Patienten mit chronischer Lyme-Borreliose verlieren ihren Job, manche landen sogar im Rollstuhl. In der Schulmedizin ist die Lyme-Borreliose in kontroverser Diskussion und in manchen Ländern nicht einmal als Erkrankung anerkannt.

 

Deutschland ist zum Glück ein Land, in dem Borreliose in allen Stadien als Krankheit anerkannt ist und auch eine Behandlung für alle Stadien der Erkrankung zur Verfügung steht. Es gibt sogar die Möglichkeit einer präventiven Behandlung nach einem Zeckenbiss, wenn die Zecke mit Borrelien befallen war.

 

Umso länger eine Lyme-Borreliose unbehandelt oder nicht korrekt behandelt anhält desto eher kommt es zu Schädigungen an Nerven und anderen Organen. Häufig kommt hinzu, dass Patienten auch an Nebenwirkungen nach erfolglosen antibiotischen Therapien leiden.

 

Die spezielle Strategie der Behandlung von Lyme-Borreliose in der Fachklinik Dr. Herzog zielt darauf einerseits direkt die Borrelien anzugreifen, andererseits gleichzeitig das Immunsystem zu aktivieren.

 

Mit extremer Ganzkörperhyperthermie wird die Sensibilität der Borrelien gegen Antibiotika erhöht. Spezielle Antibiotika werden eingesetzt, die individuell auf die Vortherapien abgestimmt sind. Weitere Therapien sind von möglichen Co-Infektionen abhängig.

 

Komplementäre Behandlungen werden eingesetzt zur Stärkung des Immunsystems und zur Verbesserung bzw. Erhaltung der Lebensqualität. Dies sind beispielsweise Infusionen mit hoch dosierten Vitaminen, Antioxidantien, standardisierten Thymuspeptiden zur Immunmodulation, homöopathischen Präparaten zur Ausleitung, sowie auch Ozon-Therapie, Sauerstoff-Therapie, Magnetfeld-Therapie und Physiotherapie

 

Mit dieser Behandlung haben wir vielen Patienten mit Lyme-Borreliose erfolgreich helfen können.